SC Bischofsmais

Aktuelles

Archiv

Bericht 55. Mitgliederversammlung

Schiclub Bischofsmais verzeichnet durch gute Sportangebote starken Mitgliederzuwachs

2019 zwei Weltcuprennen/Skibob am Geißkopf

Ehrung der Skibobsportler und langjähriger Mitglieder

Hans Artmann, Reiner Karsch u. Gerhard Biller zu Ehrenmitgliedern ernannt

von links: Ehrenmitglieder Reiner Karsch, Hans Artmann u. Gerhard Biller, rechts 1.Vors. Günther Eder

Zur ordentlichen 55. Mitgliederversammlung im Gasthof Hollmayr konnte 1. Vorsitzder Günther Eder 30 Mitglieder zur informativen Mitgliederversammlung begrüßen. In mehreren Vorstands- und Ausschusssitzungen wurde der Verein in erfolgreiche Bahnen gelenkt und verzeichnet -nach einem Mitgliederzuwachs von 64 Mitgliedern- aufgrund des überaus attraktiven Sportangebotes 631 Mitglieder, so dass dieser sich zum mitgliederstärksten Verein im Bischofsamaiser Winkel entwickelt hat. Hauptgründe dafür sind das Angebot im Kindersportbereich (ÜL Getrud Pledl, Angelika Pointinger, Erika Nirschl), im Leichtathletikbereich (ÜL Stefanie Nirschl), im Kindertanzberech (ÜL Mascha Wigges) sowie das neue seit Herbst 2017 betriebene Fitnessstudio des Schiclubs (ÜL Angelika und Lisa Pointinger und Agathe u. Wolfgang Niedermeier). Die Mitglieder sind in den Abteilungen Skisport (175 Miglieder), Leichtathletik (12 Mitglieder), Skibob (119 Mitglieder) und Turnen (325 Mitglieder) über die Fachverbände des BLSV gemeldet. Der Anteil der jungen Mitglieder bis 25 Jahre entspricht einem Anteil von 50,69 %. Einen großen Dank richtete der 1. Vorsitzende an alle Helfer bei den verschiedenen Veranstaltungen wie Bewirtung beim Erntedankfest oder den durchgeführten Skirennen am Geißkopf sowie an alle Übungsleiter des Vereins, dem gesamten Vorstand u. Ausschuss. Besonders lobend erwähnte er die Liftverwaltung am Geißkopf, die dem Verein zum Training sehr gepflegte Pisten und Übungszeiten zur Verfügung gestellt hat.

Auch im nächsten Winter plant der Verein wieder die Durchführung der alpinen Orts- und Landkreismeisterschaft. Aktuell bekam der Verein den Zuschlag für zwei Weltcuprennen/Skibob (08.02.-10.02.19) am Geißkopf.
2. Vorsitzender Wolfgang Niedermeier konnte von einem überaus vielfältigem Sportwesen im Verein berichten. 24 Übungsleiter mit Lizenz und 11 Übungsleiter ohne Lizenz gestalten ein abwechslungsreiches Training in den bereits erwähnten Sportarten. Besonders wurde das Sportangebot durch das im Herbst 2017 eröffnete Fitnessstudio im Turnhallenbereich bereichert. Alle Altersschichten konnten an den Fitnessgeräten unter Anleitung an zwei Trainingstagen trainieren. Aber auch die bestehenden Trainingsgruppen des Vereins besuchten mit Ihren Übungsleitern sehr oft den vereinseigenen Fitnessraum, so dass insgesamt eine sehr gute Auslastung gegeben war. Eine Übungsleiterin konnte 2017 eine neue Lizenz erwerben. Aktuell sind bereits weitere 3 Übungsleiterinnen in Ausbildung (Alpin und Breitensport Erwachsene), so dass ein kontinuierlicher Fortbestand/Nachwuchs an Übungsleitern gegeben ist. Einen großen Dank der Vorsitzenden gab es an Gerätewart Ludwig Pointiger, der die mittlerweile unzähligen Sportgeräte des Vereins mit viel Arbeitsaufwand verwaltet und in Schuss hält.
Sportwart Alpin, Robert Hof, konnte der Versammlung von einer erfolgreichen Wintersaison berichten. Sieben Alpintrainer waren im Einsatz, um sowohl in der Vorbereitung als auch im Training auf der Piste die bis zu 50 Nachwuchsskifahrer und Rennläufer zu betreuen und anzuleiten. Alle drei geplanten Rennen konnten am Geißkopf durchgeführt werden. Die Trainingsgemeinschaft mit dem WSV Kalteck und dem SC Dingolfing klappte hervorragend. Für den SC gingen 14 Skirennläufer bei 19 verschiedenen Rennen an den Start und erreichten 12x Pl. 1, 4 x Pl. 2 und 3 x Pl. 3; zudem gab es noch weitere viele gute Platzierungen unter anderem auch bei DSV-Schülerpunkterennen, die von den Rennläufern Luca Draxinger und Julia Hof auch überregional bestritten wurden. Martin Niedermeier wurde 2018 Landkreismeister bei den Alpinen.

Überaus erfolgreich verlief der Bericht der Sportwartin Monika Steininger von der Wintersaison der Skibobsparte. Die Aushängeschilder des Schiclubs, Silvia und Simon Steininger aus March sowie Clemens Müller (zugleich Skibobtrainer) und Karsten Hörz aus München ließen mit beachtlichen Ergebnissen sowohl im Weltcup als auch bei der Bayerischen Meisterschaft, Deutschen Meisterschaft und sogar Weltmeisterschaft aufhorchen. Im Gesamtweltcup konnte Silvia Steininger sogar den dem Weltcupgesamtsieg erringen (Bericht war bereits in der Sportpresse zu lesen); dafür wurde sie und Ihr Bruder Simon auch vom Gemeinderat in einer Sondersitzung besonders geehrt (Bericht Lokalteil PNP). Sie konnten alle nationalen Titel abräumen und in der Weltmeisterschaft schafften Silvia S. den Viezeweltmeistertitel im Slalom. Simon S. konnte bei der WM zudem den 3. Platz im Slalom und der Kombination belegen. Ergebnisse  Clemens Müller: 2x Deutscher Meister, 2x Pl.8 u 1x Pl 9 bei der WM, Weltcup mit Rang 17 abgeschlossen. Ergebnisse Karsten Hörz: nach anfänglicher Verletzungspause konnte er bei der WM den Weltmeistertitel der Alterklasse im Riesentorlauf gewinnen und wurde 2x Vizeweltmeister (Kombi u. SL) sowie Pl. 3 im Super-G. Für diese außergewöhnliche Leistungen wurden die Skibobrennläufer vom 1. Vors. G. Eder besonders mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt.
Gertrud Pledl konnte in ihrer Eigenschaft als Sportwartin Turnen von einem aktiven Turnjahr von der Mutter-Kind-Gruppe, Vorschulgruppe und Grundschulgruppe und der Tanzgruppe berichten. Neu aufgebaut wurde eine Leichtathletikgruppe mit ÜL Stefani Nirschl, die schon an mehreren Sportfesten/Wettkämpfen erfolgreich teilgenommen haben.
Schatzmeisterin Rosi Mader konnte auch von einem Jahr mit vielen Buchungen im Kassenwesen berichten. Trotz beträchtlicher Ausgaben für den sportlichen Bereich, Liegenschaften und Verwaltung in Höhe von  ca. 48000 € konnte eine entspannte Kassenlage präsentiert werden. Die Kassenprüfer bescheinigten eine vorbildliche und einwandfreie Kassenführung, so dass die Versammlung Entlastung erteilen konnte.

Aufgrund der Beitragserhöhungen der verschiedenen Fachverbände beschloss die Versammlung eine moderate Anhebung des Mitgliedbeitrages für Personen bis 18 Jahre um drei Euro ab 2019.

Ehrungen:
Neue Ehrenmitlglieder:
Einen sehr freudigen Anlass boten die anschließenden Ehrungen durch den 1. Vorsitzenden G. Eder. Für jahrelange Arbeit für den Verein an vorderster Stelle und der besondere Verdienste für den Schiclub Bischofsmais wurden die ehemaligen Vereinsvorsitzenden Hans Artmann (Gründungsvorsitzender), Reiner Karsch und Gerhard Biller einstimmig von der Versammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt. Unter großem Beifall konnten die Geehrten –die Vorbildcharakter in der Ehrenamtsarbeit haben- die Ernennungsurkunden in Empfang nehmen (Bild oben).

Sportlerehrung:
Auch die anwesenden Skibobsportler Simon Steininger, Silvia Steininger und  Clemens Müller, der aus München angereist war, wurden unter großem Applaus mit einem Präsent geehrt; sie haben insbesondere eine wichtige Vorbildfunktion für alle Sportler des Vereins. Silvia Steininger wurde zudem für die Wahl zur Sportlerin  Niederbayerns nominiert.

Simon Steininger

Weltcup-Siegerin Silvia Steininger

Aktiver und Skibobtrainer Clemens Müller

Langjährige Mitglieder:
Für 30jährige Mitgliedschaft konnten Matthias Sedlmeier und Kirsten Lüders geehrt werden.
Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Josef Vögl, Gerlinde Kroiß, Alfred Kroiß, Lothar Blenk jun. und Heidi Mader geehrt werden.

40 Jahre Vereinstreue: Josef Vögl

Gez. Wolfgang Niedermeier, 2. Vors.



« Vorangehende Artikel